Merkel: “Es gibt keine einfachen und schnellen Lösungen”

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Erwartungen einer raschen Lösung der Euro-Schuldenkrise gedämpft. Die Krise sei nicht mit einem Befreiungsschlag über Nacht und quasi einem Paukenschlag zu lösen, sagte Merkel am Freitag im Deutschen Bundestag. Zugleich bezeichnete Merkel in ihrer Regierungserklärung die aktuelle Euro-Krise als „die schwerste Krise seit der Einführung des Euro, wenn nicht überhaupt in der Geschichte der europäischen Einigung”.

 

preloader
Close Window
View the Magazine



I also agree to receive editorial emails from InvestmentEurope
I also agree to receive event communications for InvestmentEurope
I also agree to receive other communications emails from InvestmentEurope
I agree to the terms of service *


You need to fill all required fields!